Über mich

Als gebürtige Obersteirerin bin ich in einem kleinen, sehr ländlich gelegenen Dorf aufgewachsen und entschloss mich nach der Matura für das Studium nach Graz zu ziehen. Neben dem Lehramtsstudium fing ich parallel dazu die Ausbildung zur Psychotherapeutin an.

Schon bald wurde mir klar, dass die Personenzentrierte Psychotherapie der richtige Weg für mich ist und so inskribierte ich mich nach dem Abschluss des psychotherapeutischen Propädeutikums für das Masterstudium „Personenzentrierte Psychotherapie“ an der Donau Uni Krems. Aufgrund der Sichtweise, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und somit dieser als Individuum und nicht als Störung oder Erkrankung gesehen wird, Wertschätzung, Empathie und Kongruenz als wichtigsten Säulen gelten und da diese Therapierichtung als wissenschaftlich sehr fundiert gilt, entschied ich mich für diese Richtung und schätze mich glücklich KlientInnen in meiner Praxis in Graz bei psychischen Problemen zu unterstützen.

Menü